BdP Stamm Graue Wölfe Friedrichsdorf e.V.

Irish Night

Geschichte zu unserer Konzertreihe der Irish Nights

Der Anfang 1990/91 mit Paddy goes to Holyhead
Real Ould Paddies 1990-91
(damals noch in Real-Ould-Paddy-Besetzung)
  Das Konzert (damals noch nicht unter dem Motto Irish Night) war ein großer Erfolg und brachte uns eine Menge Erfahrungen ein. Neben der super Musik sorgte wohl der einmalige Flair unseres kleinen Pubs, in dem das Guinness nicht aufhörte zu strömen, für ein einmaliges Konzerterlebnis.
Die Wiederholung im folgenden Jahr mußte wegen des schlechten Wetters in eine Turnhalle verlegt werden, was der Tanzfreude des Publikums aber keinen Abbruch tat.
 

1. Irish Night 1995 mit Wild Silk

1st Irish Night 1995

  Nach einer langen Veranstaltungspause machten wir die Bekanntschaft dieser tollen Gruppe und entschlossen uns, sie bei uns zu präsentieren. Ein voller Erfolg mit ca. 200 Gästen.
Das dies der Anfang einer kleinen Tradition und einer guten Freundschaft werden sollte konnte damals noch niemand ahnen.
 

2. Irish Night 1996 mit Wild Silk

2nd Irish Night 1996

  Nach den überaus positiven Erfahrungen des Vorjahres scheuten wir keine Mühen bei dem Versuch, eine Wiederholung zu inszenieren. Der Aufwand war zwar wieder enorm, aber der Spaß kam nicht zu kurz.
Die Einmaligkeit des Veranstaltungsortes zusammen mit der super Darbietung von Simone, Berk, Matthias und Rainer ermöglichte einen schönen Abend, der jedem Vergleich mit professionell organisierten Veranstaltungen stand hält.
 

3. Irish Night 1997 mit Wild Silk

3rd Irish Night 1997

  Diesmal organisierten wir das Konzert für den Kreisjugendring des Hochtaunuskreises, der damit seinen ehrenamtlichen Helfern ein riesiges Dankeschön aussprechen wollte. Zusammen mit "normalen" Gästen wurde eine tolle Party gefeiert.
Die Bestätigung durch das Publikum war einfach super und eine Neuauflage wurde in Angriff genommen.
 

4. Irish Night 1998 mit Wild Silk

4th Irish Night 1998

  Nachdem wir von Jahr zu Jahr die Publikumszahlen gesteigert hatten, wurde bei diesem Konzert die Schallmauer von 300 Zuhörern deutlich überschritten. Damit gehört die Veranstaltung sicherlich nicht zu denen mit den meisten Zuhörern, jedoch sagt die Band selbst über unser Ambiente, daß sie nur wenige Veranstaltungsorte kenne, die so einen eigenwilligen Charme ausstrahlen.  

5. Irish Night am 12.09.1998 mit den Real Ould Paddies

5th Irish Night 1998

  Zum ersten Mal werden in einem Jahr zwei Konzerte veranstaltet. Im Anbetracht der Tatsache, daß wir dies alles in unserer Freizeit machen, ein enormer Aufwand, dauert es doch ca. 3 Tage, bis das Festzelt steht und alles für das Publikum vorbereitet ist. Aber um das tolle Ereignis selbst zu erleben, scheuen wir keinen Aufwand. Und das alles mit einer Truppe, deren Durchschnittsalter die 20 gerade so überstiegen hat.
Das Konzert war ein toller Erfolg und Harald wurde noch bis in die frühen Morgenstunden (einigen wenigen Augenzeugen zufolge bis mindestens 5.00 Uhr) mit tapferen Sängern beim Klampfen gesehen.
 

6. Irish Night (Irish Festival) am 4.-5. Juni 1999 mit Wild Silk und The Tuners

6th Irish Night (Festival) 1999

  Die diesjährige Konzertsaison bot auch wieder zwei Konzerte, diesmal allerdings an zwei aufeinanderfolgenden Tagen.
Am 4. Juni präsentierten wir den Klassiker unserer Irish Nights: Wild Silk. Auch im Jahr ihres fünfjährigen Bestehens konnten wir die Truppe zu einen Konzert verpflichten. Natürlich rundete wieder die spezielle Atmosphäre unseres Festzeltes und des Irish Pubs das Gesamtbild ab und machten das Konzert zu einem unvergesslichen Ereignis.
 
6th Irish Night (Festival) 1999   Am folgenden Tag gaben die Tuners ihr Stelldichein.
Mit guten Traditionals aus Irland heizten sie dem Publikum mit Sicherheit nicht weniger gut ein, auch wenn weniger Gäste kamen.
Hatte die Band sich schon zwischenzeitlich mit dem Gedanken getragen, die Instrumente an den Nagel zu hängen, freuten wir uns jetzt um so mehr, daß wir sie am 5. Juni bei uns begrüßen konnten.